Felix Wesch · Artikel

Foto auf Holz von fotofabrik.de

Zuallererst: Ich habe für die beiden Drucke, die ich bekommen habe, nichts bezahlt. Das nur als Information zum Einordnen des Textes. Jedenfalls: Ich wurde gefragt, ob ich mir vorstellen könnte ein oder zwei Produkte von fotofabrik.de zu probieren/testen. Als ich auf der Internetseite dann sah, dass Drucke auf Birkenholz im Angebot sind, musste ich nicht mehr lange überlegen und habe das Angebot einfach angenommen. Birken sind meine Lieblingsbäume... Ok, wenn ein Foto auf Birkenholz gedruckt ist, ist die Birke zwar schon recht tot, aber um diesen Makel auszugleichen habe ich einfach zwei Birkenwaldmotive auf das Birkenholz drucken lassen.

Probierte Holzsorten

Ich habe für meine beiden Drucke im Format 30x20cm die Holzsorten "Birkenholz" und "Whitewash Birkenholz" gewählt. Gleich ist den beiden Sorten, dass das Foto auf eine Holzplatte aus FSC zertifiziertem Birkenholz gedruckt wird. Der Unterschied liegt darin, dass bei der "Whitewash" Version eine Schicht auf das Holz aufgetragen wird, welche die Helligkeit des Untergrunds erhöht und außerdem etwaige Strukturen des Holzes verschwinden lässt.

Je nach Motiv kann also die eine oder die andere Version vorteilhafter sein. Berechenbarer ist auf jeden Fall die Version mit "Whitewash", spannender kann unter Umständen die unbehandelte Version sein. Was mich betrifft, ich habe folgende Motive gewählt (Birken, wie schon erwähnt):
Das linke Foto wurde als "normale" Version, das rechte als "Whitewash" Version gedruckt. Mehr dazu dann gleich, aber erst noch zum Bestellvorgang.

Bestellung und Lieferung

Auf der Internetseite von fotofabrik.de kann man einen Druckauftrag auf drei verschiedene Arten starten: Online - via Webbrowser, Offline - via einer downloadbaren Software oder per Upload einer PDF Datei.

Ich habe der Einfachheit halber die Onlinevariante gewählt. Die Bedienung ist selbsterklärend: Produkt auswählen (in meinem Fall: Wanddekoration -> Foto auf Holz -> Foto auf Holz 20x30 Hochformat bzw. Querformat -> Birkenholz - die Wahl zwischen "normal" und "Whitewash" gibt es erst später). Danach einfach das gewünschte Foto hochladen und via Maus in das "Bearbeitungsfenster" rüberschieben. Dort wird's automatisch bildfüllend eingefügt. Falls das Seitenverhältnis nicht passt noch den genauen Schnitt auswählen und gut ist.

Nachdem man dann auf "Bestellen" geklickt hat, kann man das Produkt dem Warenkorb hinzufügen. Hat man das gemacht, kann man noch einmal das Material auswählen, jetzt steht auch die Option "Whitewash" zur Verfügung. Dann die Bestellung abschließen und schon ist's erledigt.

Nach kurzer Zeit - bei mir am übernächsten Tag - klingelt dann der Paketbote und bringt das Paket vorbei. Darin: Die fertigen Fotos gut verpackt in Luftpolsterfolie und mit einem Extraschutz für die Kanten ausgestattet. Dabei ist auch eine einfache, aber praktische Aufhängung, die man von hinten ins Foto schraubt.


Beurteilung der Drucke

Damit zum wichtigsten Punkt: Die Qualität der Drucke. Um es vorwegzunehmen: Ich bin durchaus zufrieden. Besonders mit der "Whitewash" Version.


Auch wenn das wohl nicht die Hauptaufgabe eines Druckes sein dürfte, aber es macht Spaß das Ergebnis anzufassen und in der Hand zu halten. Das liegt zum Teil an der natürlichen Anmutung des verwendeten Materials, aber auch daran, dass es keinerlei scharfe Kanten gibt und auch die Seiten schön sanft geschliffen sind. So soll es sein! Etwas störend wirkt beim ersten in die Hand nehmen vielleicht, dass an den Rändern der Drucke das Holz teilweise ein bisschen Farbe eingesogen hat. Hängt das Foto aber erst einmal an der Wand, ist davon nichts mehr zu sehen. Was die Unterschiede zwischen den beiden Varianten betrifft:

Birkenholz:
  • Die Detailschärfe ist eher weich, kein Vergleich zu einem gut gemachten Fine Art Druck.
  • Durch die Farbe des Birkenholzes, ist die Anmutung des Bildes insgesamt etwas wärmer als am Monitor.
  • Vom verwendeten Birkenholz sind noch leichte Strukturen zu erkennen.
Whitewash Birkenholz:
  • Der Schärfeeindruck ist im Vergleich zur normalen Version sichtbar besser.
  • Durch die "Whitewash"-Schicht passen die Farben ziemlich gut zu dem, was man am eigenen Monitor sieht (sofern er halt richtig eingestellt ist).
  • Die "Whitewash"-Schicht riecht am Anfang etwas nach Chemie, das vergeht allerdings mit der Zeit.
  • Kaum bis keine Strukturen vom verwendeten Birkenholz zu erkennen.

Fazit

Die Frage, die ich mir für das Verfassen eines persönlichen Fazits nach einem gesponsertem Test gestellt habe ist, ob ich mir das Produkt denn auch von meinem Geld gekauft hätte? Ein Preis von 24,99€ (plus 2,99€ für die "Whitewash" Option) für einen 30x20cm großen Druck mag auf den ersten Blick vielleicht nicht gerade günstig wirken, allerdings bekommt man ja auch deutlich mehr als nur einen Druck auf Fotopapier. Manches Motiv schreit ja geradezu danach, nicht auf "einfache" Art gedruckt zu werden. Durch die recht natürliche Wirkung des Holzes ist diese Art des Druckes meiner Meinung nach gut für viele Arten der Naturfotografie geeignet (besonders eben Wald!).

Also ja! Ich kann mir sehr gut vorstellen bei Bedarf das ein oder andere Foto auf "Whitewash Birkenholz" bei fotofabrik.de zu bestellen. Das Ergebnis ist an der Wand hängend eindeutig ein Blickfang.

5. April 2018

Zurück zum Anfang Zurück zur Übersicht